FCKEditor Anzahl der Zeichen ermitteln und darstellen

Auch wenn der FCKEditor mittlerweile vielfach durch den CKEditor ersetzt wird, wird in älteren Projekten dieser immer noch eingesetzt. Vielfach gibt es den Wunsch das man beim Schreiben von Texten die Anzahl der Zeichen sieht, damit man z.B. in Teaserboxen nicht zu viel Inhalt unterbringt.Vor einiger Zeit habe ich ein Plugin für den FCKEditor gefunden der so etwas ähnliches macht. Das Plugin zählte die Zeichen und nach einem eingestellten Maximalwert, wird die Eingabe verweigert. Für meine gewünschten Fall war das aber zu viel, da lediglich die Anzahl der Zeichen angezeigt werden sollen. Da es auch noch ein paar Probleme mit dem Plugin gab, habe ich mich heute hingesetzt und dieses etwas umgeschrieben. Den Download gibt es am Ende des Beitrages.Die Einbindung ist sehr simple:Den Ordern als Unterordner von Verzeichnis plugins kopieren. Den Ordner Plugin findet man bei DotNetnuke normlerweise unter ({webroot}\Providers\HtmlEditorProviders\Fck\FCKeditor\editor\plugins\)Dann muss man die Konfigurationsdatei vom Editor anpassen und folgende Zeile hinzufügen:FCKConfig.Plugins.Add( 'CharsCounter', '' ) ;Ebenfalls in der Konfiguraationsdatei muss dann ein Button bzw. eine "Toolbar" hinzugefügt werden. Das ist sehr einfach und man muss lediglich das entsprechende Toolbarset erweitern um den Eintrag CharsCounter. Hier ein Beispiel:FCKConfig.ToolbarSets["Basic"] = [     ['Bold','Italic','-','OrderedList','UnorderedList','-','Link','Unlink','-','About'],    ['CharsCounter'] ] ; Die Konfigurationsdatei vom Editor befindet sich unter {webroot}Providers\HtmlEditorProviders\Fck\Custom.Dann wird in der Toolbar vom Editor die Anzahl der Zeichen angezeigt.Den benötigte JavaScript-Code gibt es hier als Download:FCKEditor_CharsCounter_Plugin.zip (1,81 KB)

Neuer DotNetNuke FCK-Plugin zur Nutzung von token-replacement

In dem Text/HTML Modul vom DotNetNuke Core-Team kann man ja bereits seit einiger Zeit ein paar Token wie z.B. Benutzername, EMail, Portal-Informationen, etc. nutzen. Dafür muss man in den Einstellungen vom Modul die Replacement-Funktionalität aktivieren. Bisher konnte man die Tokens zwar nutzen, musste die Liste der verfügbaren Tokens im Kopf halten. Jetzt gibt es endlich ein Plugin für den FCK-Editor, um eine einfache Auswahl und Nutzung der Tokens zu ermöglichen. Dieses Plugin gibt es hier auf CodeplexEcht sinnvoll und nützlich im Alltag!

DotNetNuke FCK Provider - Toolbar set basic doesn't exits

Eigentlich finde ich den FCKEditor mal richtig klasse und im Vergleich zum FreeTextBox-Editor deutlich besser zu gebrauchen. Auch die Integration in DNN ist gut gelungen - besonders toll finde ich das Feature unterschiedlichen Benutzergruppen unterschiedliche Toolbar-Sets zur Verfügung zu stellen. Immer wieder haben ich das Problem das Kunden mit Redakteuren arbeiten, die nicht alles mit dem Editor machen sollen. Die Einrichtung ist ja auch eigentlich ganz simple: in der web.config im Abschnitt "FckHtmlEditorProvider" den Parameter "AvailableToolBarSets" modifizieren und die benötigten Toolbarsets per Namen dort bekannt geben. dann im Order "Providers\HtmlEditorProviders\Fck\Custom" die entsprechende Datei fckconfig.js abändern und dort einfach die Toolbars definieren. Glücklich sein! Leider bin ich in den Anläufen heute nicht über den zweiten Punkt hinaus gekommen. Immer wieder habe ich die Meldung - in einer JavaScript Alert-Message- bekommen: "Toolbar set 'basic' doesn't exits" Egal was ich auch gemacht habe (Browsercache gelöscht, Webserver angehalten, die Konfigurationsdateien web.config und fckconfig.js angepasst) hatte keinen Einfluss darauf. Immer wieder wurde mir diese Meldung ausgegeben. Allerdings nur, wenn ich mich mit den Rechten einer ganz speziellen Gruppe angemeldet habe, die nur auf einem Modul Editierrechte hatte... hm, dabei sollten die eigentlich nicht mit dem Toolbar-Set Basic sonder mit Redaktion-xyz arbeiten. Nach langen hin und her, analysieren vom Quellcode des DNN FCK-Providers, etc. habe ich dann folgendes probiert: Den Dialog "Individuelle Editoreinstellungen" aufrufen: Dann habe ich unten aus der Auswahlliste Instanz, Modul, Portal ausgewählt (natürlich hintereinander) und habe auf "löschen" geklickt. Dazu muss man nun wissen das im engl. dort "clear" steht und "löschen" finde ich ein wenig unschön übersetzt.  Nachdem ich mir nun allen Mut zusammen gekommen habe .. hab ich einfach darauf geklickt und damit dann die kompletten Einstellungen  zurück gesetzt. Anschließend konnte ich für das Portal die Berechtigungen neu setzen und jetzt: BIN ICH GLÜCKLICH und der Editor arbeitet wie gewünscht mit DotNetNuke zusammen ... :)